Im Vergleich zu Huhn und Fisch, ist Fleisch einfacher zu lagern, zu verarbeiten und ist außerdem haltbarer. Die Kühlung und Lagerung von Schlachtfleisch ist sehr wichtig, um sicherzustellen, dass das Fleisch nicht verschwendet wird und langfristig frisch gelagert werden kann. Nach dem Schlachtvorgang muss die Verschwendung, die beim Abkühlen nach dem Wiegen verlieren, unter einem bestimmten Verhältnis liegen. Auf der anderen Seite wird die Verdunkelung und Prellungen, die auf der Haut des Fleisches sich zeigen können, den Marktwert des Fleisches reduzieren. Daher ist es sehr wichtig, das Kühlsystem und seine Kapazitäten richtig zu gestalten.

Nach dem Schneiden beginnt die Kühlkette und somit auch unsere Verantwortung gegenüber dem Verbraucher. Fleisch muss effektiv gekühlt und eingefroren werden, um seinen Geschmack und seine Qualität aufzubewahren. In den Kühl- und Gefrieranlagen von Fleisch und Fleischprodukten der Erdemler Sogutma stellen Sie nicht nur sicher, dass die Qualität und der Geschmack der Produkte erhalten bleiben, sondern gleichzeitig auch die Erfüllung unsere Systeme nach einem einwandfreien Standard.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist dabei, dass Fleisch aus dem Schlachthof frisch gelagert werden kann. Nachdem das Fleisch zerkleinert wird, kann es 60 Tage lang frisch in Kühllagern gelagert werden, ohne den Bedarf, sie einzufrieren.