In den Zeiten für den Fischfang kann die Qualität des Fisches ohne eine Verschlechterung nur unter einer idealen Kaltlagerung an den Verbraucher geliefert werden. Kühlung ist das Verfahren, bei dem die Temperatur der Fische auf 0 Grad über dem Gefrierpunkt gesenkt wird. Die Kühlung von Fischprodukten mit Blatteis bietet sehr gute Ergebnisse. Meeresfrüchte, die in Kürze zum Verkauf angeboten werden, werden in Lagern mit einer durchschnittlichen Temperatur von 0ºC gelagert und mit Eisstücken unterstützt und an Ständen angeboten.

Der Gefrierprozess zur Verlängerung der Lagerzeit von Meeresfrüchten spielt eine wichtige Rolle bei der Minimierung von Verderb und wirtschaftlichen Verlusten u. auch bei Problemen der öffentlichen Gesundheit und der Kontrolle von Krankheitserregern aus Lebensmitteln. Die Produkte, die in 35-40-Grad-Räumen geschockt werden, können in einen -18-Grad-Lagerraum genommen und lange aufbewahrt werden.

Bei der Verarbeitung von schnell verderblichen Fischen hat Glaze einen wichtigen Platz. Die Produkte, die gereinigt und vorstufig bearbeitet werden, werden in Einheiten von -40 Grad geschockt. Die Fische, deren Innentemperatur mindestens -18 Grad erreicht haben, werden aus dem Schockkammer genommen und in den Glaze-Bereich gebracht, in dem die verpackt werden. Glaze ist die Eis-Anwendung, die auf der Oberfläche erzeugt wird, um das Produkt nach dem Einfrieren zu schützen.